Bilder einer Ausstellung #3

Bilder einer AusstellungBilder, die nicht mit der Kamera, sondern mit dem Pinsel, Schaber oder Stichel gemacht wurden.

Wenden wir uns also den Gemälden und einer ganz speziellen Bloggeraktion zu:                                 Bilder einer Ausstellung

Der März steht im Zeichen der aus Belgrad stammenden Künstlerin Ana Kapor.

Mir waAna Kaporr diese Malerin (*1964) bis dato nicht bekannt, aber ihre Bilder verströmen eine Atmosphäre, die mich doch sofort vereinnahmt hat. Nicht bunt, nicht laut; eher leise kommen ihre Bilder daher, sehr angenehm für das betrachtende Auge.

Mir hat es diesmal dieser besondere Leuchtturm angetan. Vielleicht auch, weil dieses Bauwerk genau so einem unserer Videospiele entsprungen sein könnte, der Turm hat auf seine eigene Art etwas sehr mystisches und trotz der Dunkelheit empfinde ich ihn nicht als bedrohlich. Einige Werke dieser Künstlerin könnte ich mir sehr gut als Kulissen für epische Rollenspiele vorstellen
(Sollte mein Text für die Veröffentlichung des Bildes nicht reichen, bitte melden und ich werde es umgehend aus dem posting entfernen)

Mein Vorschlag für den April: Piet Mondrian

Unserer inzwischen doch recht umfangreichen Ausstellung hat Barbara einen eigenen Blog eingerichtet, BesucherInnen und MitgestalterInnen sind jederzeit Herzlich Willkommen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Bilder einer Ausstellung #3

  1. Guten Morgen, liebes altes Weib,

    der April startet bei uns mit heftigem Wind und dicken grauen Wolken. Es schaut fast schon ein bisschen schaurig-grauslig aus, wenn ich zum Fenster herausblicke. Ich wünsche dir einen guten Start in den neuen Monat. „Schaurig-grauslig“ empfinde ich manchmal auch die Atmosphäre, die mir die Bilder Ana Kapors vermitteln. Dies meine ich nun aber nicht in einem negativen Sinne, denn diese Wirkung ist wahrscheinlich genau die, die von der Künsterlin bewusst hervorgerufen werden wollte. Das „Schaurig-Grauslig“ entsteht bei mir durch die Einsamkeit und Verlassenheit, die die Bilder ausdrücken.

    Ich habe keine Ahnung, wie umfangreich ein Text sein muss, um unters Zitaterecht zu fallen. Da unsere Aktion mittlerweilen aber so umfangreich und „bildend“ ist, denke ich, reicht dein Text dazu längstens aus.

    Mit lieben Grüssen
    Barbara

    Gefällt 1 Person

  2. Liebste Freundin,
    ich habe unsere Aprilausstellung versäumt, Schande über mich, aber ich möchte mein Bild noch nachnominieren, wenn es recht ist.

    Bitte entschuldige meine Nachlässigkeit, bis demnächst :-*
    und liebe Grüße ❤

    Gefällt mir

Schön das du da bist und Danke, dass du ein paar deiner Gedanken hier lässt..........noch einen wundervollen Tag♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s