Katastrophentourismus First class,

altweibergeschichten28

weshalb muss sich die Politikelite immer „vor Ort“ ein Bild machen? Ich finde, das ist gaffen auf ganz hohen Niveau……….

Ich bin traurig, muss weinen, obwohl ich persönlich keinen Verlust zu beklagen habe, aber ich bin eine Mutter und kann mir trotzdem nicht mal annähernd ermessen, wie sich jene fühlen, die einen geliebten Menschen, insbesondere ein Kind verloren haben.

Ich bin aber auch wütend, über sogenannte „Volksvertreter“, die sich erst einmal den Unglücksort anschauen müssen. Ist so etwas wirklich nötig? Wo ist der Unterschied zu jenen, die auf der Autobahn oder sonst wo Unfälle „bestaunen“ oder im schlimmsten Fall sogar filmen? Gibt es Gaffer erster und zweiter Klasse? Da wird gerade wieder viel Geld in die Luft geblasen, nur damit Frau Kanzlerin und die Herren Minister vor Ort sein können. Wem dient das? (Außer dem Ego und vielleicht möglichen Umfragewerten, denn die nächste Wahl kommt bestimmt 😦 )

Schon immer gab und gibt es diese, für mich, sehr hässlichen Bilder auf denen Machtmenschen durch verwüstete Gegenden schreiten, egal ob Tsunami, Erdbeben oder eben auch solche Unfälle. Muss das wirklich sein? Was für ein Aufwand, auch dann vor Ort, Sicherheitsleute etc., vielleicht auch noch Rettungskräfte in ihrer sowieso schon schweren Arbeit einschränken.

Dagegen sitzen wahrhaft Betroffene, Eltern, Verwandte und Freunde in Düsseldorf am Flughafen und würden „gerne“ an den Ort ihres großen Verlustes und werden vertröstet. Mögen all jene die Kraft haben, alles noch kommende aushalten zu können, so viel Leid……….

Aha, Frau Kanzlerin ist gerade in der Luft, wie viel wirklich Sinnvolleres hätte mit diesen Steuergeldern angefangen werden können, ob für die Rettungsmannschaften oder auch für die Hinterbliebenen.

Advertisements

4 Gedanken zu “Katastrophentourismus First class,

  1. wenn sie nicht vor Ort fliegen würden, würde ihnen das auch angekreidet werden. Insofern betrachte ich das ganze als Pflichtprogramm…
    sehr viel Empathie sehe ich in meiner Umgebung… viel mehr als für all die Grausamkeiten die menschengemacht weltweit geschehen… das irritiert mich… selbst das Fernsehprogramm wurde geändert…
    vermutlich bin ich ganz einfach weniger zart besaitet… keine Träne sieht der Tod in meinem Auge… das ist schon lange so und manchmal wundere ich mich selbst darüber…

    Gefällt 1 Person

    1. So sieht es halt jedeR anders, es müsste ja nicht sang- und klanglos zum Tagesgeschäft übergegangen werden, aber diese Reiserei halte ich für nutzlos und überflüssig. Wem ist nun damit geholfen, dass meine Ministerpräsidentin mit der Kanzlerin in die französischen Alpen jettet?

      Es gäbe sicherlich viele andere Möglichkeiten, sein Mitgefühl und Bedauern auszudrücken und auch nachhaltiger. Aber da läuft in unserem Land ja so einiges schief, leider.

      Gefällt mir

  2. Was haben sie vor Ort zu suchen. Sie kannten die Opfer nicht und hätten wahrscheinlich nie ein Wort mit Ihnen gewechselt.Kein Politiker fragt nach den Menschen die unspektakulär aus dem Leben scheiden müssen. Das wäre lästig und würde Zeit kosten

    Gefällt 1 Person

Schön das du da bist und Danke, dass du ein paar deiner Gedanken hier lässt..........noch einen wundervollen Tag♥

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s